3Whatsapp_Mockup

WhatsApp ist nicht mehr nur private Angelegenheit. Im Rahmen der digitalen Transformation finden auch Unternehmen ihren Weg zu den Kunden über diverse Messenger-Dienste. Vor allem WhatsApp, der stets wachsende, weltweit beliebteste Messenger, der im Februar 2016 die 1 Milliarden Nutzer Grenze knackte, eignet sich für Unternehmen, um mit Kunden in engem Kontakt zu stehen –  insbesondere, wenn eine junge Zielgruppe angesprochen werden soll. Dabei kann oft eine stärkere Bindung als per Email erzielt werden. Kommunikation über WhatsApp geschieht schnell und direkt. Der Kunde ist meist sofort erreichbar und kann auch das Unternehmen auf einfachem Weg gezielt ansprechen.

Kunden auf dem Laufenden halten

WhatsApp ist die ideale Alternative zum Emailnewsletter, um Kunden immer mit relevanten und aktuellen Infos zu versorgen. Beispielsweise nutzen Nachrichtensender wie n-tv  WhatsApp, um per Eilmeldungen über die spannendsten News  zu berichten. Diese Strategie können auch Sie für Ihr Unternehmen einrichten. Mittels Broadcast-Listen werden Kunden, die dem Versand zustimmen, über Kampagnen, bevorstehende Events oder Ähnliches benachrichtigt. Auch nach dem Event können per WhatsApp auf einfache Weise Fotos und Videos ausgetauscht werden. Hierbei sollte jedoch nicht zu aufdringlich vorgegangen werden.

Kundensupport & -beratung per WhatsApp

Auch das Thema Support erhält durch Messengerservices eine ganz neue Dimension. Eins zu eins ist eine effektive Beratung möglich, noch schneller als per Email. Durch den direkten Dialog stehen sie mit Ihren Kunden in engem Kontakt, können gezielt auf deren Fragen eingehen, und beweisen ihnen dadurch den Stellenwert ihres Wohlbefindens.

Der Mayonnaisenhersteller „Hellmann’s“ machte es auf dem brasilianischen Markt mit seiner WhatsCook Kampagne vor. Dabei können Kunden per WhatsApp Kontakt zu Sterneköchen aufnehmen, die helfen, mit den Resten im Kühlschrank ein passendes Gericht zu zaubern. Während des Kochprozesses liefern die Sterneköche nebenbei auch unsicheren Hobbyköchen professionelle Ratschläge.

Veröffentlichen auch Sie eine Nummer speziell für Ihren WhatsApp-Service, beispielsweise auf Ihrer Webseite oder mittels Außenwerbung, und laden Sie Ihre Kunden zu einem intensiven Austausch ein.

Kunden ermöglichen, Ihre Inhalte über WhatsApp zu teilen

Lassen Sie Kunden für Sie werben. Mithilfe des Share-Buttons, den Sie auf Ihre Webseite schalten, geben Sie Ihren Kunden die Möglichkeit selbstständig beliebte Inhalte mit ihren Freunden oder Bekannten über WhatsApp zu teilen. Ein Beispiel hierfür ist Douglas. In der mobilen Ansicht des Online-Shops können Interessierte über den Button Produktvorschläge versenden. Auf diesem Weg sorgen Sie dafür, dass Ihre Inhalte die geeigneten Kunden erreichen.

Interne Unternehmenskommunikation

Insgesamt bietet WhatsApp eine hervorragende Möglichkeit, um direkt und auf schnellem Weg in engem Kontakt mit den Kunden zu stehen. Daneben lässt sich WhatsApp auch intern im Unternehmen verwenden. Einerseits ist es eine gute Möglichkeit, auf schnelle Weise Inhalte in Gruppen von bestimmten Abteilungen zu besprechen, andererseits kann WhatsApp auch zum Personalmarketing verwendet werden. Vor allem junge Leute sind über diesen Weg anzusprechen. Hier ist beispielsweise das Daimler Career Team zu erwähnen, dass in einer Aktion von 2015 potentiellen Bewerbern alle Fragen rund um das Unternehmen beantwortete. So geben Sie Interessenten die Chance, sich vorab über Sie zu informieren und können sich gleichzeitig bereits ein Bild der Bewerber machen.

Haben diese Best Practice Beispiele für WhatsApp Nutzung in der Unternehmenskommunikation Sie neugierig gemacht? In unserem Modul 4 „Nachrichtendienste“ stellen wir Ihnen die unterschiedlichen Messengerdienste vor, erklären Ihnen die rechtliche Situation und geben Ihnen verschiedene Ideen wie Sie WhatsApp & Co speziell für Ihr Unternehmen gewinnbringend einsetzen können.

Hellmann’s https://www.youtube.com/watch?v=xYN9A09iy5Y

n-tv http://www.n-tv.de/apps/n-tv-Eilmeldungen-bei-WhatsApp-article14595871.html

Daimler: http://blog.daimler.de/2015/03/06/lass-doch-mal-was-mit-whatsapp-machen/

 

 

No Comments

Leave a Comment